Lektion 2

Aus Wikiludia
Wechseln zu: Navigation, Suche

== Lektion 2: Die extensive Form eines Spiels bei vollständiger Information und die Elimination durch Dominanz ==

(Lektion am 27.4.04)


In Lektion 2 wird ein einfaches Spiel behandelt, bei dem die Reihenfolge der Züge entscheidend ist ("grosser Affe - kleiner Affe"), und das daher nicht in Normalform sondern in extensiver Form mit einem zugehörigen Spielbaum dargestellt wird. Das Beispiel hat drei Nash-Gleichgewichte (in reinen Strategien), von denen nur eines plausibel ist und ein weiteres als eine nicht glaubwürdige Drohung verstanden werden kann. Ein verwandtes Beispiel, das Standardisierungsspiel, hat dagegen ein eindeutiges Nash-Gleichgewicht.
Ein Verfahren, zu den Nash-Gleichgewichten eines Spiels zu gelangen, ist die (gegebenenfalls iterierte) Elimination durch Dominanz. Das Verfahren liefert aber nicht immer alle Nash-Gleichgewichte.


Vollständige Ausarbeitung als pdf-file: Lektion 2

Der Quelltext findet sich unter Lektion 2:Quelltext




Zu Lektion 1, Lektion 3, Lektion 4, Lektion 5, Lektion 6, Lektion 7, Lektion 8, Lektion 9, Lektion 10, Lektion 11, Lektion 12, Lektion 13

Meine Werkzeuge