Projekt:Didaktik:Mittelstufe

Aus Wikiludia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Verantwortliche(r): Marianne Moormann

Ziele der Lerneinheit:

Begriffe:
Kurzform Grundlagen: - strategisches Spiel
- Strategie
- vollkommene & vollständige Information
- rationaler Spieler
- "Gewinntabelle" (Auszahlungsmatrix)
- Dominanz
Neue Begriffe: - Nash-GG - Spielbaum (Rückwärtsinduktion)

Mathematische Kompetenz:
Kommunizieren (Spielphasen)
Argumentieren (Erklären, warum Nash-GG sinnvoll)
Probleme lösen (Suche nach Nash-GG)
Modellieren (Spielbäume zu Sachsituationen erstellen)
Math. Darstellungen verwenden (Spielbäume)
Umgang mit symbolischen, formalen und technischen Elementen (Algorithmus zur Bestimmung eines Nash-GG, Rückwärtsinduktion)

Umfang der Lerneinheit: etwa 4 bis 5 Unterrichtsstunden

Machbarkeitsanalyse: Spielbäume werden nicht als extensives Spiel benannt. Auch werden nur einige Schulstunden kreiert und nicht der gesammte Umfang.

Material und Methoden:

1. Nash-GG:
- Zweck: Begriffe lernen, Notwendigkeit und Sinn einsehen und Verfahren zur Bestimmung einüben
- Bearbeiter(in): Stephan Kessler
- Zeitbedarf: 8 - 10 Stunden

2."reduziertes Quartettkartenspiel" (4 Karten) & "Beuteverteilung unter Piraten"
- Zweck: Rückwärtsinduktion kennenlernen, Beispiel für extensives Spiel - Bearbeiter(in): Marianne Moormann
- Zeitbedarf: 8 - 10 Stunden etwa

3."Affentheater"
- Zweck: Greifbarmachen des Beispiels "Kleiner Affe, großer Affe" zur Darstellung eines extensiven Spiels
- Bearbeiterinnen: Sonja Mielchen, Katharina Tönjes
- Zeitbedarf: ca 6 Stunden

Meine Werkzeuge