Projekt:Mathematisch beweisbare dominante Pokerstrategien:Zielsetzung

Aus Wikiludia
(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 1: Zeile 1:
<b>Zielsetzung:</b><br> Mathematisch beweisbare dominante Strategien zur Pokervariante ''Texas Hold'em Fixed Limit Short Handed a|2a'' zu finden.<br> <br>
+
<b>Zielsetzung:</b><br> Mathematisch beweisbare dominante Strategien zur Pokervariante ''Texas Hold'em Fixed Limit Short Handed a/2a'' zu finden.<br> <br>
<b>Projektbeschreibung:</b><br> Das Projekt versucht mit Hilfe spieltheoretischer und stochastischer Überlegungen mathematisch fundierte dominante Strategien in obiger Pokerspielvariante zu finden und ihre Dominanz gegenüber alternativen Strategien zu beweisen. Ziel ist dabei nicht die Vollständigkeit, also alle dominanten Strategien zu finden; das Hauptziel dieses Projekts ist vielmehr, für die gefundenen dominanten Strategien mathematisch korrekte und fundierte Beschreibungen und Beweise zu formulieren. <br> <br>
+
<b>Projektbeschreibung:</b><br> Das Projekt versucht mit Hilfe spieltheoretischer und stochastischer Überlegungen mathematisch fundierte dominante Strategien in obiger Pokerspielvariante zu finden und ihre Dominanz gegenüber alternativen Strategien zu beweisen. <br> <br>
In Abgrenzung zum Projekt ''Poker - Einführung und vereinfachtes Spiel'' liegt diesem Projekt die "normale" Spielsituation mit allen Karten zugrunde. Betrachtungsgegenstand ist das komplette Spiel (also Preflop, Flop, Turn und River).
+
In Abgrenzung zum Projekt ''Poker - Einführung und vereinfachtes Spiel'' liegt diesem Projekt die "normale" Spielsituation mit allen Karten zugrunde. Betrachtungsgegenstand ist das komplette Spiel (also Preflop, Flop, Turn und River). <br> <br>
 +
Neben einführenden Betrachtungen zu Spielregeln und mathematischer Beschreibung der Spielsituation werden folgende Strategien beleuchtet:
 +
# das Verhalten bei der Preflop-Setzrunde,
 +
# Strategie beim Drawen (Postflop),
 +
# Auto-Bet und Continuation-Bet,
 +
# als Anwendung die Reduktion der gegnerischen Handrange und dem sich daraus ergebenden mathematisch empfehlenswerten Setzverhalten von Preflop bis River anhand eines Beispiels

Aktuelle Version vom 22. Januar 2009, 14:34 Uhr

Zielsetzung:
Mathematisch beweisbare dominante Strategien zur Pokervariante Texas Hold'em Fixed Limit Short Handed a/2a zu finden.

Projektbeschreibung:
Das Projekt versucht mit Hilfe spieltheoretischer und stochastischer Überlegungen mathematisch fundierte dominante Strategien in obiger Pokerspielvariante zu finden und ihre Dominanz gegenüber alternativen Strategien zu beweisen.

In Abgrenzung zum Projekt Poker - Einführung und vereinfachtes Spiel liegt diesem Projekt die "normale" Spielsituation mit allen Karten zugrunde. Betrachtungsgegenstand ist das komplette Spiel (also Preflop, Flop, Turn und River).

Neben einführenden Betrachtungen zu Spielregeln und mathematischer Beschreibung der Spielsituation werden folgende Strategien beleuchtet:

  1. das Verhalten bei der Preflop-Setzrunde,
  2. Strategie beim Drawen (Postflop),
  3. Auto-Bet und Continuation-Bet,
  4. als Anwendung die Reduktion der gegnerischen Handrange und dem sich daraus ergebenden mathematisch empfehlenswerten Setzverhalten von Preflop bis River anhand eines Beispiels
Meine Werkzeuge