Projekt:Spatial games:Projektbeschreibung

Aus Wikiludia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ziel des Projektes ist es, Spatial Games als nützliche Erweiterung der Evolutorischen Spieltheorie zu beschreiben. Zunächst wird eine allgemeine mathematische Formulierung die theoretische Grundlage hierfür liefern. Im Anschluss folgt eine Kategorisierung der möglichen Spielformen und ein Vergleich dieser. Anhand einer speziellen Spielform wird die Theorie durch anschauliche Beispiele illustriert.

Als ausführliches Beispiel folgt dann das Gefangenendilemma als Computersimulation. Als letztes Beispiel wird die Entwicklung der Populationen in einem Falke-Taube-Spiel im klassischen und im räumlichen Fall betrachtet. Es folgt eine Diskussion der verschiedenen Modelle. Abschliessend wird ein Ausblick auf praktische Anwendungsmöglichkeiten gegeben.

Meine Werkzeuge